zurück


Kaiserlicher Gartentag auf Schloss Arenenberg

Der Sonntag, 10. September 2017, war für die Biedermeier-Leute aus Heiden ein ganz besonderer Tag: Sie bereicherten mit ihrer Anwesenheit auf der Anlage des Schlosses Arenenberg im thurgauischen Salenegg den traditionelle Kaiserlichen Gartentag – ein Anlass, ganz in der Tradition der Gartenfeste von Hortense Eugénie Cécile de Beauharnais, die anfangs des 19. Jahrhunderts auf Schloss Arenenberg lebte. Sie war Königin von Holland und Mutter von Kaiser Napoleon III.

Biedermeier-Leute beim „Lustwandeln“ an den schönsten Orten im Garten des Schlosses Arenenberg – wie vor 200 Jahren einst François-René, Vicomte de Chateaubriand

 

Um halb-elf Uhr kamen die Biedermeier auf Arenenberg an. Das Wetter spielte mit, denn es regnete nicht mehr und die Sonne zeigte sich. Um elf Uhr wurde zur Führung ins Napoleon Museum eingeladen. Ein interessantes und informatives Erlebnis, der Geschichte der Bonapartes fast authentisch begegnen zu können.
Die Arenenberger Gartenwelt am südlichen Ufer des Untersees verbindet die historischen Gärten von Schloss Arenenberg (Mittelalter, Renaissance, Barock und Landschaftspark des 19. Jahrhunderts) mit den Schulgärten des 21. Jahrhunderts. Von allen diesen Gärten aus erleben die Gäste eine wohl einmalige Aussicht über den See. Seit der Saison 2016 können Arenenberg-Besucher auf markierten Pfaden durch die Anlage „lustwandeln“, so die schönsten Orte finden und unvergessliche Momente erleben – wie einst François-René, Vicomte de Chateaubriand, ein französischer Schriftsteller, Politiker und Diplomat in der Zeit vom 18. zum 19. Jahrhundert.

Ein letztes – wie man heute sagt – „Fotoshooting“ vor dem Abschied von Arenenberg.
Foto: Paul Weder

Die Biedermeier-Frauen waren vom Fundus der Kinderkleider begeistert. Anschliessend war die Verpflegung im Restaurant der Landwirtschaftlichen Schule angesagt. Nach dem Essen promenierte die Gruppe in der schönen Gartenanlage und begeisterte die vielen Besucher, die auf das Biedermeierfest 2018 aufmerksam gemacht wurden. Am späteren Nachmittag verliessen die Biedermeier aus Heiden den Arenenberg – mit vielen Eindrücken, die noch lange Zeit in Erinnerung bleiben.

Text: Paul Weder / Werner Meier
  • Biedermeier Heiden, CH-9410 Heiden