zurück


«Dresses – 250 Jahre Mode», Sonderausstellung im Historischen und Völkerkundemuseum St.Gallen

Auf Einladung von Monika Mähr, Kuratorin des Historischen und Völkerkundemuseums St.Gallen (HVM), bereicherten fünf Mitglieder des Biedermeier-Vereins Heiden am 28. April 2018 die Vernissage zur Ausstellung «Dresses – 250 Jahre Mode».

Vernissage-Gäste bewundern die faszinierenden Kleider aus verschiedenen Zeitepochen

«Schlicht und elegant, schillernd, verführerisch oder verspielt: Mode hat viele Facetten.» Mit diesen Worten wird im Flyer auf die aktuelle Sonderausstellung im HVM hingewiesen.

Nach den Eröffnungsansprachen, umrahmt von Musik, konnten wir die Ausstellung besuchen. Kleider aus dem Empire, Biedermeier, Historismus, Jugendstil und auch Kleider von aktuellen Designern werden in dieser Ausstellung gezeigt. Wie uns Monika Mähr mit Stolz erzählte, besitzt das Museum mehr Exponate als das Textilmuseum, darunter befinden sich auch Kleider von Paola Felix, die sie an Song-Contests getragen hat. Paola Felix war an der Vernissage anwesend und wir konnten einige Worte mit ihr wechseln. Sie könnte diese Kleider auch heute noch tragen, sie sieht immer noch fantastisch aus.

Der Besuch dieser Sonderausstellung (28. April 2018 – 24. Februar 2019) lohnt sich auf alle Fälle, wir haben viele neue Facetten – nicht nur der Biedermeiermode – kennengelernt.

Marie-Louise Weder

 

 

Link zu weiteren Informationen

 

  • Biedermeier Heiden, CH-9410 Heiden